Westwalltag_Nnbanner
Bericht 2013

Am Wochenende 25.10.2013 bis 27.10.2013 fand der Westwalltag 2013 statt.

Fast 60 Teilnehmer trafen sich am 25.10.2013 am Infanteriewerk Rohrbach ("Fort Casso"). Hier erwartete sie ein interessantes ober- und unterirdisches Besichtigungsprogramm. Das Infanteriewerk wurde erst im 2. Bauabschnitt der Maginot-Linie, den "Noveaux Fronts", gebaut. Dadurch wurde es neben einem Zwillings-MG-Versenkturm auch mit einem Turm fr "Armes Mixtes" ausgestattet. Zur Mittagspause wurde im Infanteriewerk eine Linsensuppe "1939/40" gereicht.

X1 Fort Casso_klein

Der Turm fr "Armes mixtes" war ursprnglich ein 75-mm-Geschtzturm aus der Vorgngergeneration der Maginot-Linie. (F. Wein)

X2 Fort St Sebastien Richtung Zitadelle_klein
Durch das Tor des Fort St. Sebastien geht der Blick zur Zitadelle Bitsch. (F. Wein)

So gestrkt ging es nach Bitsch, wo das Fort St. Sebastien besichtigt wurde. Den meisten Teilnehmern war es nur von der Zitadelle aus bekannt. Um so erstaunter waren alle, als sie die Arbeit des dortigen Vereins "Les amis du Fort Saint-Sebastien" sahen. Dieser Verein hat in den letzten Jahren schwere Arbeit geleistet und u.a. die Fundamente der drei durch menschliche Abbrucharbeiten verschwundenen Grabenwehren wieder freigelegt. Eine Stauanlage fr einen kleinen Bach, der damit im Verteidigungsfall aufgestaut werden konnte, fand das besondere Interesse. Auch hier hatten die Vereinsmitglieder das Bauwerk erst wieder freilegen mssen.

Am Abend stellte Sebstian Hoock von der Interessengemeinschaft "Area 1" die ehemaligen amerikanischen Liegenschaften im Sden von Rheinland-Pfalz vor. Dazu gehrt auch das Sonderwaffenlager Area 1 bei Fischbach, dessen Geschichte vom Referenten als Einstimmung auf den Samstagmorgen in einem zweiten Vortrag mit zahlreichen Bildern beschrieben wurde.

Die Ausmae der gesamten US-Liegenschaft bei Fischbach, die vom Vortrag her bekannt waren, lieen sich am 26.10.2013 vor Ort nur noch schwer vorstellen. Zu viel wurde seit dem Abzug der US-Army bereits beseitigt. Um so hher muss der Verdienst und die Arbeit der IG Area 1 eingeschtzt werden, die es geschafft hat, das Sonderwaffenlager unter Denkmalschutz stellen zu lassen.

X3 Area 1_klein

Einer der Munitionsbunker in der Area 1. (SSW)

Nachmittags ging es nordwestlich von Fischbach nur noch um den Westwall. Dort haben sich im Waldgebiet zahlreiche Bauwerke erhalten, die aufgrund ihrer Hanglage immer wieder durch hangseitige Sttzmauern gesichert werden mussten. Die Baugeschichte dieses Abschnitts und die einzelnen Bauwerke wurden von Patrice Wijnands und Frank Gottschall kenntnisreich erklrt.

X4 WW Steckschienensperre_klein

Nicht nur in den deutschen Ostbefestigungen und den Sperrstellen im Schwarzwald sondern auch im Pflzer Wald wurden Steckschienenhindernisse gebaut (F. Wein)

Bei den abendlichen Vortrgen ging es wie am Vortag um die Konversion ehemaliger militrischer Flchen. Whrend Friedrich Wein eine eher allgemeine Abhandlung zu diesem Thema vorstellte und dabei Weiternutzungen ohne Abbrche aufzeigte, ging Eva-Maria Altena vom BUND Rheinland-Pfalz speziell auf die Chancen ein, die Konversion fr die Natur bieten kann. Als Projektleiterin des BUND-Projektes "Grner Wall im Westen" lag ihr Schwerpunkt dabei auf den Westbefestigungen.

Der Sonntag, 27.10.2013, war ausschlielich dem Westwall vorbehalten. Nach einer ausfhrlichen Gelndebegehung sdlich Pirmasens wurde nachmittags passend zum einsetzenden Regen das Hohlgangssystem "Gerstfeldhhe" besichtigt. Einige Teilnehmer beschlossen den Westwalltag daran anschlieend trotz des immer noch andauernden Regens mit einer weiteren Gelndebegehung am Westrand des Pflzer Waldes.

 

Der nchste Westwalltag findet voraussichtlich vom 31.10.2014 bis 02.11.2014 statt. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.westwalltag.de

 

Fr die Arbeitsgemeinschaft Westwalltag: Friedrich Wein

nach oben

 

[Westwalltag] [Aktuelles] [Bericht 2016] [Bericht 2015] [Bericht 2014] [Bericht 2013] [Bericht 2012] [Bericht 2011] [Bericht 2010] [Bericht 2009] [Bericht 2008] [Bericht 2007] [Bericht 2006] [Bericht 2005] [Bericht 2004] [Bericht 2003] [T. d. o. D. 2011] [Denkmalschutz] [Presseberichte] [Dokumentationen] [Impressum]